_w_Lampenschirm_01

Heute möchte ich euch gern ein Selbstgemacht-Projekt meiner Schwester vorstellen. Da sie ebenso kreativ und bastelverrückt wie ich ist, ist eine richtig schöne Lampe für das Kinderzimmer ihrer Tochter dabei heraus gekommen. Oft ist es ja so, das die Lampen, die es „von der Stange“ gibt, nicht so ganz dem entsprechen, was man sich selber so vorstellt. Und eine individuelle Lampe hat man sich relativ schnell und mit wenig Aufwand selbst hergestellt.

_w_Lampenschirm_02

Ihr benötigt folgende Materialien:
1 Lampenschirm, in dem Fall eine Stehlampe, z.B. vom Möbelschweden
Stoff in euren Lieblingsfarben – ihr könnt hier auch verschiedene Stoffe kombinieren
Bommelborte
Sprühkleber
Zeitungspapier, Schere und Stift

Zunächst einmal wird die Fläche des Lampenschirms auf Zeitungspapier abgewickelt. Dafür nimmst du dir den Lampenschirm und wickelst ihn mit dem Papier ein. Den Anfang befestigst du zunächst provisorisch mit Klebestreifen oder Büroklammer am Lampenschirm und wickelst das Papier straff eine Runde herum. Nun wieder das Ende feststecken, das Papier an der Seite sowie oben und unten am Lampenschirm dicht abschneiden, vom Lampenschirm lösen und schon hast du deine Abwicklung und damit dein Schnittmuster.

Nun kannst du den Stoff vorbereiten. Er sollte möglichst glatt sein, über Falten ärgerst du dich im nachhinein nur, denn sie sind auf dem Lampenschirm später zu sehen. Daher solltest du nun dein Bügeleisen bemühen.
Das Schnittmuster steckst du dann mit Nadeln am Stoff fest und schneidest ringsherum aus. Hier solltest du oben und unten noch etwas Stoff zugeben, den du später ins Innere des Lampenschirms umschlagen kannst.  Hierfür dürften 2 cm ausreichen, das kannst du aber auch nach deinem Geschmack noch anpassen. Auch die kurze Seite der Abwicklung solltest etwa 1,5 cm länger zuschneiden. Die kurze Seite 1 cm linkss auf links umschlagen und die Kante bügeln und wieder aufklappen.
Wenn du verschiedene Stoffe kombinieren möchtest, schneide sie einfach entsprechend zu, das ist ganz einfach.

_w_Lampenschirm_03

Nun besprühst du den Stoff auf der Rückseite schön mit Sprükleber. Das solltest du nach Möglichkeit draußen tun oder deine Arbeitsfläche großzügig mit Zeitungspapier abdecken, sonst gibt es später eine riesen Sauerei und alles klebt.
Wenn du das getan hast, kannst du damit loslegen den Lampenschirm mit Stoff zu beziehen. Die gebügelte Kante klappst du zunächst wieder zurück (so kann der Stoff später nicht ausfransen), deckst den kompletten Zuschnitt vorsichtig mit Zeitungspapier ab und lässt an der umgeschlagenenen Kante 0,5 cm frei. Diese sprühst du auch mit Kleber ein. Jetzt jann das Papier wieder weg. Setze den Schirm dann an der Seitenkante (die nicht umgeklappte) auf den Stoff auf.  Mit dem Lampenschirm rollst du nun den Stoff auf und er bleibt schön daran kleben. Das Ende sollte nun ca 0,5 cm überlappen. Mit den weiteren Stoffen machst du es genauso. Nun schägst du den Stoff oben und unten ins Innere des Lampenschirms. Damit das einfacher geht, schneidest du im Abstand von einem Zentimeter kleine Zacken heraus. So lässt sich der Stoff besser der Rundung des Lampenschirms anpassen.

Jetzt ist dein Lampenschirm schon fast fertig. Du musst nur noch die Kanten mit einer Bommelborte versehen und dann hast du den perfekten Lampenschirm!

_w_Lampenschirm_04

Ich finde der Lampenschirm ist richtig gut gelungen! Er peppt das Mädchenzimmer doch noch mal richtig auf, oder?

Und ab gehts damit wieder zum Creadienstag!

Ich freue mich auf euer Feedback!

Eure Claudia

PS: Das süße Kreuzstich-Bild hat übrigens meine Oma gestickt! Irgendwie liegt das handwerklich-kreative bei uns in der Familie! ;)

9 Kommentare für “Ein Lampenschirm in neuem Kleid”

  1. Da schließe ich mich an: Die Lampe gibt dem ganzen Zimmer sicher nochmal eine ganz besondere Note!
    Außerdem erinnerst du mich mit deiner Stoffwahl an ein lang vor mich hergeschobenes Bastelprojekt: ein Pilzhocker fürs Kinderzimmer. Jetzt bin ich rot-weiß gepunktet angefixt und kram schon im Schränkchen nach dem Zubehör… :-)
    Danke, dass du die Anleitung mit uns teilst. Sie ist schon abgeheftet :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

        • Ja der Preis ist der Hammer. Hat mich anfangs auch abgeschreckt aber dann habe ich überlegt, wie lange die Kleine Freude daran haben wird und wie schön das aussieht und hab mich dazu durchgerungen diese Investition zu tätigen. Ich finde es ist das Geld wert. Hat halt nicht jeder und macht das ganze Zimmer richtig fröhlich. Unsere Malerin, die die Tapete dann geklebt hat wäre am liebsten gleich mit eingezogen ;-) Aber die haben bei myfantasyroom auch sehr schöne Wandsticker für nicht ganz so großes Geld. Außerdem kann ich auch http://www.verbaudet.de empfehlen. Die haben auch sehr schöne Sticker und Anregungen für Kinderzimmer. Wenn man etwas künstlerisch begabt ist kann man sicher auch viel selber malen/kleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.