_w_Aprikosenknoedel_01

Endlich ist es Sommer und es gibt wieder leckere Früchte wie Pfirsiche und Aprikosen zu kaufen! Zum Sommer gehören für mich selbstgemachte Aprikosenknödel einfach dazu! Der Duft nach Aprikose, wenn man den Knödel aufschneidet ist einfach himmlisch. Natürlich darf die obligatorische Vanillesoße nicht fehlen!

_w_Aprikosenknoedel_02

Das Rezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Ihr benötigt für 4 Personen:

  • 500 g reife Aprikosen
  • 500 g Magerquark
  • 7 EL Mehl
  • 3 Eigelb
  • Zucker (Würfelzucker, Rohrzucker)
  • Butter
  • Semmelbrösel
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 3/4 l Milch

Den Quark zunächst in einem Tuch ausdrücken, so dass er so viel wie möglich Flüssigkeit verliert. Aus Quark, Mehl und Eigelb einen glatten Teig rühren.
Die Aprikosen entsteinen und in die Mitte jeweils ein Stück Würfelzucker geben. Die Hände in kaltes Wasser tauchen und die Aprikosen Stück für Stück mit den Quarkteig umhüllen und einen Knödel daraus formen. Danach die fertigen Knödel in Mehl wälzen. Das ist gar nicht so einfach und erfordert etwas Zeit und Übung.
In einen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen. Etwas Salz ins Wasser streuen.
Die Knödel ins kochende Wasser geben. Ca. 3 -4 Minuten sprudelnd kochen lassen, anschließend 20 Minuten ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Soße zubereiten. Dafür den Pudding wie auf der Packung angegeben zubereiten, nur mit  einem 3/4 Liter Milch.
Für die Streusel die Butter schmelzen. 3 EL Semmelbrösel und 2 EL Rohrzucker vermischen, in die heiße Butter geben und anrösten, bis der Zucker karemellisiert ist.

Die Aprikosenknödel auf Tellern verteilen und mit Vanillesoße übergießen und den Streuseln bestreuen. Sofort servieren.

Guten Appetit!

_w_Aprikosenknoedel_03

Und da der Beitag richtig gut zu Jolijous „Color me Happy“ Reihe, diesen Monat zum Thema „Fruity Orange“ passt, wandert er gleich mal dort hin!

Eure Claudia

3 Kommentare für “Leckere Aprikosenknödel”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.