_w_Neckholder_Sommerkleid_01

Heute möchte ich euch mein erstes selbstgenähtes Kleid zeigen. Es handelt sich um dieses hier von Burda. Es ist ein Kombi-Schnitt – Ihr könnt also ein Kleid oder ein Top nähen! Also seid nicht so verpeilt wie ich und kauft den Schnitt zwei mal…  Das ist aber auch nicht wirklich ersichtlich auf der Burda-Seite, dass es sich um ein und den selben Schnitt handelt! Man muss schon die Artikelnummer lesen… Die Download-Schnitte sind zwar nicht so teuer, aber im nachhinein habe ich mich trotzdem ganz schön geärgert.

_w_Neckholder_Sommerkleid_2

Da ich noch nie ein Kleid genäht habe und erstmal mit etwas einfachen anfangen wollte, fand ich dieses Kleid ganz passend. Auch den oberen Ausschnitt mit den Bindebändern finde ich ganz toll.

_w_Neckholder_Sommerkleid_03

Und es ist wirklich super einfach zu nähen! Also definitiv auch etwas für absolute Nähanfänger. Die Taschen, die im Schnittmuster angegeben waren habe ich einfach weggelassen, da ich sie nicht brauche. Nach dem zusammennähen und der ersten Anprobe saß das Kleid auch perfekt. Da es gerade geschnitten ist kaschiert es auch schön kleine Problemzonen. 😉 Mit Gürtel getragen wirkt es auch figutbetont. Allerdings war mir der Armausschnitt zu groß und ich habe ihn unter dem Arm noch etwas verkleinert.

_w_Neckholder_Sommerkleid_04

Der Stoff ist der absolute Hammer, wie ich finde! Das Muster und die Farben sind perfekt für ein Sommerkleid! Für einen Viskose-Jersey ließ er sich auch sehr gut vernähen. Sonst sind die ja eher „flutschig“ unter der Nähmaschine und zicken gerne mal rum. Den Stoff gibt es übrigens hier bei der lieben Eva von Kleiner Stern.

Und jetzt schaue ich mal, was es noch so beim Creadienstag gibt!

8 Kommentare für “Einfaches Neckholder-Sommerkleid”

  1. Hallo Frau Fadenschein,

    ich habe mich von vielen deiner Ideen inspirieren lassen! 🙂
    Dein Sommerkleid findet ich total schön.
    Welches Schnittmuster von Burda ist das denn? Ich kann es leider auf der Seite von Burda nicht finden.
    Kannst du das Schnittmuster verlinken?!

    LG
    Katharina

      • Vielen lieben Dank! 🙂
        Eine Frage habe ich noch. Auf dem „Burda-Bild“ sieht das Kleid in etwa knielang aus. Auf deinem Foto endet der Saum schon eine handbreit oberhalb des Knies. Bist du so groß oder fällt das Kleid durch den Gürtel nicht so?

        • Ich denke, das Kleid fällt durch den Gürtel so, denn ich habe es genau nach Schnitt genäht. Da der Schnitt aber wirklich recht einfach ist und gerade geschnitten ist, kannst du das Kleid auch noch beliebig verlängern oder kürzen! Liebe Grüße
          Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.