_w_madame_klappentext_blog

Urlaubszeit ist bei mir Lesezeit. Es gibt für mich fast nichts schöneres als mit einem guten Buch am Strand zu liegen oder auf Balkonien zu entspannen, in den Tag hineinzuleben und in eine gute Geschichte abzutauchen. Bei einigen von euch sind die Ferien sicher schon vorbei – andere haben noch ein paar Wochen vor sich. Wie dem auch sei, ein gutes Buch kann man immer gebrauchen. Sei es als Urlaubslektüre oder gemütlich auf dem Sofa.

Bis jetzt habe ich Tipps für Bücher aus dem Buchladen oder von Freunden bekommen. Eine liebe Freundin von mir, die dazu auch Buchhändlerin ist und folglich an der Quelle sitzt, hat nun ihren Blog Madame Klappentext  gestartet, indem sie Bücher rezensiert aber auch interessante Parallelen zieht wie in ihren Rubriken „3 Bücher ein Ort“ und „Duell bei Madame Klappentext“.

Angefangen hat für sie alles damit ein Buchtagebuch zu schreiben, um auch nach einer Weile zu wissen, was ihr an einem Buch besonders gut gefallen hat. So hat sie auch schnell gemerkt, dass es ihr Spaß macht, Rezensionen zu schreiben – zunächst nur für sich, später auch in verschienenen Buch-Communities und nun im eigenen Blog.

DSCI1010

Die Rezensionen selbst finde ich sehr detailliert und interessant. Sie machen Lust, einmal einen tieferen Blick in viele Bücher zu werfen. Besonders schön finde ich, dass Kristin in ihren Rezensionen immer einen Lieblingsnebencharakter kürt.

Sie meint dazu:

„Ich finde, auch die “kleinen Rollen” sollen ihren Raum bekommen. Ohne die vielen Nebenfiguren wären doch die meisten Geschichten nur halb so bunt. Was wäre Harry Potter ohne Neville Longbottom? Pippi Langstumpf ohne Annika? Oder Lisbeth Salander ohne Holger Palmgren?“

Recht hat sie, finde ich!

Außerdem hat sie ein virtuelles Bücherregal erstellt, in dem sie gelesene und auch noch ungelesene Bücher stehen und diese außerdem noch bewertet hat.

Doch wer ist Madame Klappentext eigentlich? Das schreibt sie über sich selbst.

Ich…

… liebe Geschichten, die zwischen zwei Buchdeckel passen,

… kann mich nicht entscheiden welches mein Lieblingsgenre ist,

… habe von Fantasy, Jugendbuch, Sachbüchern, Klassikern bis hin zu seichter Unterhaltung alles im Bücherregal stehen,

… bin der festen Überzeugung, dass es sich nicht gehört Bücher im Altpapier zu entsorgen,

… sortiere meine Bücher ständig neu, aber wirklich niemals nach Farbe,

… glaube man kann nicht zu viele Bücher haben, nur ein zu kleines Bücherregal,

… habe für alle Dekoartikel ein Faible, auf denen Buchstaben sind,

… gehe niemals ohne ein Buch aus dem Haus.

Seid ihr neugierig geworden? Dann schaut doch mal auf Madame Klappentexts Blog vorbei. Ich habe dort schon einige Bücher gefunden die auf meinen Wunschzettel gewandert sind!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern.

Eure Claudia

Verwendung der Bilder mit freundlicher Genehmigung von Madame Klappentext.

5 Kommentare für “Blogvorstellung: Madame Klappentext”

  1. Vielen Dank, für die liebe Vorstellung ;-) Und auch dafür, dass ich mir auch deine Bücher ausleihen darf. (Feuer und Eis, Band 3 wartet nämlich immer noch darauf endlich gelesen zu werden) Und natürlich dafür, dass deine Bücherfreunde so gut auf meine Schätze aufpassen. LG Kristin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.