_w_piratenparty_02

Braucht ihr noch ein bisschen Inspiration für eure nächste Kindergeburtstagsparty? Meine Schwester Ute hat die letzte Mottoparty zum Thema Piraten für euch dokumentiert und fotografiert. Und das Beste ist: für die Deko gibt es ein kostenloses Printable mit Bastelvorlage zum Download!  Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen!

Eure Claudia

Es ist nun mittlerweile schon wieder einen Monat her, seit mein Sohn seinen 5. Geburtstag gefeiert hat. Ich kann gar nicht glauben, dass er schon ein so großer Junge ist. Gefühlt war es doch erst gestern, als ich ihn zum ersten Mal im Arm hatte! Jetzt kommt also mein kleiner großer Mann daher und wünscht sich eine Kindergeburtstagsfeier. Aber nicht irgendeine. „Was cooles Mama!“ Man(n) ist schließlich kein Baby mehr. Dass es eine Mottoparty werden sollte war schnell klar. Aber zu welchem Thema? Nach längerem Überlegen und einigen abgelehnten Vorschlägen stand fest: „Wir feiern eine Piratenpary!“

Die Farben für die Deko waren schnell klar. Rot, Weiß und Schwarz, was mit Totenköpfen aber bitte nicht zu düster. Im Netz gibt es jede Menge tolle Anregungen, und so habe auch ich mich inspirieren lassen.

Für die stilechten Einladungen in Flaschenpostform hat die ganze Familie im Vorfeld erstmal jede Menge Wasser getrunken. Nachdem die Flaschen vom Etikett befreit waren, durfte sie mein Großer mit Sand und Muscheln aus dem letzten Ostseeurlaub befüllen, die Einladungen an seine Freunde hineinstecken und sie verschließen. Danach wurden jede Flaschenpost noch mit Masking Tape beklebt, bekam ein kariertes Stoffhäubchen und eine Namensetikett, um Verwechslungen beim Verteilen in der Kita zu vermeiden.

_w_piratenparty_01

Da ich noch von dieversen Nähprojekten Stoffreste in den passenden Farben übrig hatte, entschied ich mich dazu eine Wimpelkette zu basteln. Allerdings war mir nähen und einfassen mit Schrägband zu aufwändig. Schnell sollte es gehen, rückte die Feier ja von Tag zu Tag näher. Also habe ich mir eine Schablone für die Wimpel gebaut jede Menge Dreiecke ausgeschnitten und sie dann mit der Heißklebepistole um eine simple Paketschnur geklebt. Wenn man fransende Stoffe verwendet, wmpfehle ich diese mit einer Zackenschere auszuschneiden. Dann bleibt alles fransenfrei! Ich denke das fertige Ergebnis kann sich trotzdem sehen lassen und die Wimpelkette wird sicher noch für die eine oder andere Gartenparty genutzt werden.

_w_piratenparty_03

Als „Tischdecke“ für die Piratentafel dienten rotes Krepppapier und schwarze Servietten. Darauf verteilte ich noch Muscheln, Steine und kleine Treibholzstücke. Dazu gab es rot-weiß gepunktete Pappteller und -becher.

_w_piratenparty_04

Damit jeder der kleinen Piraten auch seinen eigenen Becher wieder finden konnte, habe ich die Strohhalme noch mit einem individuellen Totenkopfbild versehen. Verwechslung ausgeschlossen.

Als Platzkarten dienten kleine Papierschiffchen aus schwarzem Tonpapier. Eine Faltanleitung dafür gibt es hier bei Youtube. In die oberen Spitze habe ich ein kleines Loch geschnitten und hier den Mast (Schaschlickspieß) mit dem Segel reingesteck. Damit das Schiff besser steht, wurde es noch mit Proviant (Gummibärchen) befüllt. Bei größeren Kindern kann man den Namen auf die Platzkarte schreiben. Da aber die kleinen Piraten aus der Kita noch nicht lesen können musste ich mir was anderes einfallen lassen. Gut, dass kürzlich ein Foto der gesamten Kindergartengruppe gemacht wurde. Das hieß: Bild kopieren und vergrößern, die Köpfe ausschneiden und damit kleine Piraten basteln. Die wurden dann in das Schiffchen geklebt. Fertig! Die Party konnte steigen!

_w_piratenparty_05

Jeder kleine Pirat wurde stilecht mit Augenklappe und Piratenhut ausgestattet und dann ging es auf ein gefährliches Abenteuer.

_w_piratenparty_06

Viele Prüfungen galt es zu bestehen. Kraken und Mumien wurden bezwungen und feindliche Schiffe versenkt. Am Schluss winkte dann ein Schatz der auf einer einsamen (Sandkansten-) Insel ausgegraben werden musste. Dafür habe ich für jedes Kind aus Stoffresten ein kleines Säckchen genäht. Das wurde dann mit Dekosteinen, Murmeln, Goldstücken aus Schokolade und einem Badezusatz für kleine Wasserratten befüllt. In einer Kiste versteckt und tief im Sand vergraben hatte die kleinen Piraten eine Weile zu tun um ihren Schatz zu bergen.

_w_piratenparty_07

Nach diesen anstrengenden Abenteuern konnten die Kinder beim Piratenschmaus mit Nudeln in Tomatensoße und schaurigen (mit schwarzem und weißem Rollfontant verzierte) Piratenmuffins neue Kräfte sammeln.

Zum Schluss der Feier bekam jeder noch ein Piratendiplom und ein kleines Mitgebsel überreicht. Die Kids hatten viel Spaß aber ich bewundere wieder mal die Nerven der Erzieherinnen in der Kita. So eine Horde aus tobenden 5-jährigen zu bändigen ist schon eine ganz schöne Herausforderung!

_w_piratenparty_08
_w_piratenparty_09

Wer mag kann sich hier einige der Vorlagen zum nachbasten runderladen. Viel Spaß damit!

Einen schönen Tag wünsche ich noch, ihr Landrrratten! 😉

Verlinkt: Kiddikram

 

1 Kommentar für “Piratenparrrty | Mit kostenlosem Printable zum Download”

  1. Ich hatte es ja schon bei Facebook bewundert. Ute hat das wirklich toll ungesetzt. Das wird auf jeden Fall gepinnt damit ich es nicht vergesse. Der Sohnemann wird ja schließlich auch mal größer 🙂 Dankeschön dafür!!
    Liebste Grüße
    Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.