_w_reisetagebuch_snapap_01

Heute gebe ich meinen Einstand als Chefredakteurin des Snaply Magazins in Form einer Nähanleitung in der Juli-Ausgabe. Ich freue mich riesig über das entgegengebrachte Vertrauen des Snaply Teams und die tolle und unkomplizierte Zusammenarbeit. So muss es laufen! Das Magazin zu organisieren und die Beiträge zusammenzustellen macht mir sehr viel Spaß! Hier verbindet sich wieder meine DIY-Leidenschaft und mein Beruf als Grafikdesignerin bestens! Ich muss schon sagen, ich bin sehr stolz darauf nun ein Teil des sympathischen Snaply Teams sein zu dürfen!

Nun möchte ich euch aber meine Anleitung für die aktuelle Ausgabe des Snaply Magazins vorstellen: ein Reisetagebuch. Da der Sommerurlaub für viele immer näher rückt und damit die Urlaubserinnerungen festgehalten und auch Mitbringsel gut verstaut werden können, ist ein Reisetagebuch für die Dauer des Urlaubs genau das Richtige. Oftmals fällt es schwer, sich im Nachhinein daran zu erinnern, was man wann gemacht hat. Zumindest geht es mir so. Da musste ich in der Vergangenheit schon oft in meinem Gedächtnis kramen. Im Reisetagebuch kann man hingegen sofort seine Eindrücke festhalten, Eintrittskarten einkleben und vielleicht auch mit Zeichnungen die Eindrücke unterstützen. Mein Reisetagebuch für euch ist aus einem Materialmix – SnapPap und Baumwollstoff. Durch die Gummibänder könnt ihr in die Hülle bis zu drei Notizhefte der Größe A5 einklemmen und auch wieder entfernen. Das Reisetagebuch ist also mehrfach verwendbar. Natürlich eignet es sich auch für euren Alltag: als Ideensammlung, Skizzenbuch, Notizbuch und noch vieles mehr!

Ich habe das SnapPap vor der Verarbeitung gewaschen und schön durchgewalkt, damit es weich wird und die Lederoptik bekommt. So habe ich auch gleichzeitig was für meine Armmuskulatur getan. 😉

_w_reisetagebuch_snapap_02
_w_reisetagebuch_snapap_03
_w_reisetagebuch_snapap_04

Nun aber flink rüber zum Snaply Magazin. Dort findet ihr auch noch weitere, tolle DIYs und eine Produktneuheit, die ich absolut genial finde und demächst auch hier auf dem Blog in Aktion zeigen werde.

Eure Claudia

Anleitung: Reisetagebuch

Verlinkt: Creadienstag

5 Kommentare für “Reisetagebuch aus SnapPap im Snaply Magazin”

  1. Liebe Claudia,
    das ist ja richtig schön geworden! Und die Tasche für Andenken ist super praktisch. Ich finde, in schöne Bücher schreibt man einfach viel lieber, oder?
    Liebe Grüße
    Liska

    • Vielen lieben Dank! 🙂 Ja, ich bin da auch noch der analoge Typ. Ich schreibe, skizziere und notiere noch lieber in Bücher oder Hefte. Selbst mein Terminkalender ist noch analog. 😀
      Liebe Grüße
      Claudia

  2. Hallo liebe Claudia,
    was freue ich mich doll für dich und deine neue Aufgabe. Julia muss wohl etwas kürzer treten … Das wird bestimmt toll im neuen Team mit der neuen Herausforderung. Ich stelle mir die Arbeit auf jeden Fall spannend vor. Also, alles Gute :-)!!
    Das Reisetagebuch mit Hülle sieht super aus. Gefällt mir sehr. Ich bin wohl die Letzte, bei der noch kein SnapPap zu Hause eingetrudelt ist. Das muss sich ändern :-).
    Liebste Grüße
    Nadja

  3. Wow!!! Herzlichen Glückwunsch! Das ist ja eine tolle Aufgabe! Wunderbar. Und in das Tagebuch habe ich mich sofort verliebt. So schön. Da muss ich bestimmt auch mal ran!!! LG maika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.