Na? Ist noch irgendjemand hier unterwegs oder seid ihr schon alle auf dem Sofa versackt so zwischen Weihnachten und Neujahr?

Eigentlich hatte ich ja gar nicht vor, mir für dieses Jahr ein Weihnachtsoutfit zu nähen. Ich dachte, dass ich ja so viele Klamotten im Schrank habe und ich mir sicher aus dem bestehenden Fundus etwas zusammen suchen könnte.

Doch dann kam die Eröffnung des Evli’s Needle Geschäftes hier in Dresden und ich entdeckte dort einen wunderschönen, weinroten Veloursjersey. Der musste natürlich unbedingt mit und natürlich sollte ein Kleid daraus werden. Als dann auch noch Ina von Pattydoo ihr neues Schnittmuster „Mellie“ vorstellte, war auch der perfekte Schnitt dafür gefunden.

Mein Weihnachtskleid "Mellie" 2017 | pattydoo

Für den Kleiderschnitt ist der Veloursjersey fast ein bisschen zu dick, aber er funktioniert noch und fällt auch sehr schön. Das Wickeloberteil finde ich ja besonders schick an dem Schnittmuster, welches auch als Shirt genäht werden kann. Allerdings hat es mir etwas Kopfzerbrechen bereitet, es richtig zu nähen. Doch irgendwann ist der Knoten geplatzt und jede Naht saß richtig.

Mein Weihnachtskleid "Mellie" 2017 | pattydoo Mein Weihnachtskleid "Mellie" 2017 | pattydoo

Sicher werde ich mir demnächst auch noch ein Shirt nach dem Schnittmuster nähen.

Nun verschwinde ich hier aber bis zum nächsten Jahr und wünsche euch allen einen guten Rutsch!

Schnittmuster: Raglanshirt und -kleid „Mellie“ von pattydoo
Stoff: Veloursjersey von Evli’s Needle (aus dem Ladengeschäft in Dresden)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.