Diesen Sommer kommt man ja so gut wie gar nicht drum herum: das Maxikleid ist DAS Must Have an warmen Tagen. Vielseitig nähbar ist es auch: als Alltagsvariante, doch auch als Schickes Kleid für Theater, Oper oder Feierlichkeiten habe ich es in den letzten Wochen sehr oft in einschlägigen Nähforen gesehen.

Schon lange habe ich überlegt, mir auch ein Maxikleid zu nähen, war mir aber gar nicht sicher, ob mir das überhaupt steht und ob das nicht sogar zu warm ist bei über 30 Grad. Doch dann kam der tolle Modal „Sombrilla“ von Lillestoff und ich MUSSTE es einfach ausprobieren.

Ein Schnitt war auch sehr schnell gefunden, lag doch noch eine Ausgabe der Fashion Style von 2015 (so neu ist der Maxikleid-Trend dann wohl doch nicht?!?!) in meinem Schnittmuster-Regal.

Das raffinierte, geraffte und scheinbar gewickelte Oberteil (es liegen zwei zusätzliche Stoffteile schräg übereinander) hat mir besonders gut gefallen. Das war das i-Tüpfelchen des Kleiderschnittes, der mich sofort überzeugt hat. Mit dem Tunneldurchzug mit Gummiband am Rückenteil hat das Kleid außerdem einen sehr guten Halt.

Also hieß es Schnittmuster abpausen, zuschneiden und zunächst eine Knoten im Kopf beim Lesen der Anleitung entwirren. Aber wie das oft so ist, geht das ja am besten, wenn man einfach loslegt. Viele Fragezeichen im Kopf lösen sich doch meist beim Nähen auf. Man ist doch schon sehr verwöht durch die vielen, tollen Ebooks mit bebilderter Nähanleitung. Da sehe ich so eine Anleitung aus einer Schnittmusterzeitschrift dann eher sportlich und nutze sie gleich mal zum Gehirnjogging.

Herausgekommen ist ein Maxikleid, das ich so gern trage. Der Modal von Lillestoff hat einen herrlich weichen Fall und auch an besonders heißen Tagen kommt man in dem knöchellangen Kleid nicht ins Schwitzen. Diese Stoffqualität hat es mir wirklich angetan!

Für die Einschulung meines Neffen und eine bevorstehende Hochzeit, zu der wir eingeladen sind, werde ich mir diesen Schnitt als festliche Variante aus einem weiteren wunderschönen Modal von Lillestoff gleich noch einmal nähen.

Wie geht es euch? Seid ihr dem Trend Maxikleid auch schon erlegen oder könnt ihr damit gar nichts anfangen?

Eure Claudia

Schnittmuster: Kleid 9, Fashion Style 06/2015
Stoff: Modal „Sombrilla“ (Et Voila) von Lillestoff
Verlinkt: RUMS, LilleLiebLinks

4 Kommentare für “Mein erstes Maxikleid”

  1. Ich fürchte, ich traue mich nicht . Ich finde mich zu klein für Maxi. Aber an dir mag ich es sehr und wünsche dir viel Spaß damit. Viele liebe Grüße maika

  2. Hallo Claudia,
    dein Kleid ist wunderschön geworden und steht dir supergut.
    Liebe Grüße aus dem sehr frischen Norden
    Birgit M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.