Hallo zusammen!

Ich habe mir mal eine neue Geldbörse gegönnt! Natürlich eine selbstgenähte. Nachdem meine alte so langsam den Geist aufgibt und ich so viele schöne Geldbörsen bei Joanna von Seele & Faden bei Instagram gesehen habe, hatte sie mich ganz schnell angefixt mit dem „Schnittmuster Opal/Ruby/Onyx“ von Hansedelli.

Das Ebook kommt als ein Kombi-Ebook daher, denn de Geldbörse kann in drei unterschiedlichen Umfängen genäht werden. Die Größe ist immer die gleiche, doch in der Anzahl der Steck- und Scheinfächer unterscheiden sie sich schon.

Ich habe mich für die mittlere Größe „Ruby“ entschieden. Da passt mein ganzer Kram rein, den ich so mit mir rumschleppe. Schließlich wollen die ganzen (Kunden-)Kärtchen ja auch verstaut werden. Mit „Ruby“ ist man da ganz gut beraten.

Für die Geldbörse habe ich meine Lieblings-Japanstoffe verwendet, die ich mir vor Jahren bei meinem ersten Stoffmarkt-Besuch gekauft hatte. Die Stoffe harmonieren farblich in ihren gedeckten Tönen untereinander so toll, dass mir auch hier die Wahl nicht so leicht fiel. Schließlich sind es die Wellen und Libellen geworden. Kombiniert habe ich mit Kunstleder –  mit dem geliebten kupferfarbenen von Stoff und Stil und noch einem schönen schokobraunen für die Verschlusslasche.

Hach, ich bin ganz begeistert! Die Geldbörse ist genauso geworden, wie ich sie mir vorgestellt habe. Das Schnittmuster ist echt toll und sehr gut durchdacht. Denn die Geldbörsen werden durch Verstärkung mit Decovil I und Decovil light richtig schön stabil, sie lassen sich durch die clevere Verarbeitung aber super mit einer normalen Haushaltsnähmaschine nähen. Und man kann bei der Material- und Musterkombination seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Eure Claudia

Verlinkt: Creadienstag

4 Kommentare für “Meine neue Geldbörse Ruby von Hansedelli”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.