9783838836317
Lichterweihnacht – Leuchtende Deko-Ideen selbstgemacht Verlag: Christophorus Verlag | ISBN: ISBN 978-3-8388-3631-7 | 12,99 €

Heute möchte ich euch gerne ein Buch vorstellen, zu dem ich drei Anleitungen beigesteuert habe:  „Lichterweihnacht – Leuchtende Deko-Ideen selbstgemacht“*, erschienen im Christophorus Verlag. Bald beginnt die Adventszeit und ihr seid sicherlich schon fleißig am dekorieren. Vielleicht wollt ihr auch gerne noch neue Dekoration selbst basteln? Dann findet ihr im Buch ausreichend Beispiele für wunderschön leuchtenden Weihnachtsschmuck, die eine besonders tolle Stimmung zaubern.

Moderne Kerzenhalter aus dem Trendmaterial Beton, ein filigrander LED-Stern zum Aufhängen, eine schöne Lichterkette, ein festlicher Adventskranz oder zarte Teelichtschalen aus Wachs: Dieses Buch zeigt stimmungsvolle Lichtideen für eine wundervolle Winter- und Weihnachtszeit.

Buch_kaufen_Button

Gerne möchte ich euch meine Anleitungen etwas näher vorstellen. Beginnen wir mit den Wachs-Tischlichtern. Sie werden im Tauchverfahren hergestellt, ähnlich wie beim Kerzenziehen. Verziert habe ich die Schalen außen noch mit goldener Sprühfarbe. Damit wirken sie edel und finden auch auf der Festtafel ihren Platz. Bitte unbedingt LED-Teelichter als Leuchtmittel verwenden, da durch die Wärme herkömmlicher Teelichter durch die Wärme das Wachs der Schalen schmelzen könnte. Und das wäre ja schade, oder?

_b_cv3631m022

Nummer zwei sind meine Papierbäumchen mit grafischen Mustern. Ich habe hier verschiedene Vorlagen zum Ausdrucken erstellt und mich bei den Formen und Farben vom skandinavischen Design inspirieren lassen. Die Bäumchen wirken sehr geradlinig und sind sicherlich auch für die Minimalisten der Weihnachtsdekoration etwas. Auch hier bitte LED-Teelichter verwenden. Nicht, dass eure Bäumchen in Flammen aufgehen!

_b_cv3631m018-kopie

Und last but not least ein kleines Upcycling-Projekt! Die Dosen-Windlichter werden aus alten Konservendosen hergestellt. Also schmeist diese nicht unbedingt gleich in den Müll! Mit Farbe versehen und eingedrückten Löchern, die Herzen oder Sterne ergeben, machen sie als Lichterdekoration etwas her. Sehr gut kann ich mir diese Deko auch auf dem Balkon, im Garten oder vor der Haustür vorstellen.

_b_cv3631m020

Doch auch die anderen Anleitungen lohnen definitiv einen Blick! Ich hab da schon noch ein paar Dinge im Auge, die meine diesjährige Weihnachtsdekoration werden sollen.

Nun habt ihr die Möglichkeit ein Exemplar des Buches zu gewinnen! Was müsst ihr also tun, um an der Verlosung teilzunehmen?

  1. Schreibt mir in einen Kommentar, wie ihr am liebsten weihnachtlich dekoriert? Eher klassisch mit Nussknacker und Schwibbbogen, oder eher minimalistisch-modern?
  2. Ihr solltet mindestens 18 Jahre alt sein. Seid Ihr noch keine 18, benötige ich eine Einverständniserklärung eurer Eltern bevor ihr am Gewinnspiel teilnehmt.
  3. Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 27.11.2016 um 23:59 Uhr.
  4. Aus logistischen Gründen versende ich nur innerhalb Deutschlands, die Teilnahme an der Verlosung ist also leider auf Deutschland begrenzt.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Die Gewinnerin / der Gewinner wird dann  per E-Mail von mir informiert.

Dann wünsche ich euch schon mal viel Glück!

Wer es gar nicht abwarten kann, kann das Buch natürlich auch schon kaufen. Einfach auf den Link unten Klicken. 😉

Buch_kaufen_Button

Eure Claudia

*Affiliate-Link

9 Kommentare für “Buchtipp & Verlosung: Lichterweihnacht | Leuchtende Deko-Ideen selbstgemacht”

  1. Das Buch sieht sehr viel versprechend aus, liebe Claudia, das würde sich bei mir sicher wohlfühlen! 😉
    Ich glaube ich werde dieses Jahr eher minimalistisch dekorieren! 🙂 Mit vielen Lichterhäuschen und allem was aus meinem Blogger-Adventskalender kommt und allem was in den letzten Jahren raus kam.
    Deine Dosen sind ja auch toll, vielleicht mache ich die mal nach!
    Liebe Grüße
    Biggi

  2. Deine Ideen sind toll, die Umsetzung gefällt mir supergut. Besonders die Wachsteelichte haben es mir angetan, das wäre das Richtige für meine Kinder.
    Wie sieht meine Weihnachtsdeko aus? Ein bisschen aus allem: Die Kinderzimmer gehen zur Straße, dort kommen Lichter in die Fenster. Das Wohnzimmer wird bunt, ich hab ganz viel Weihnachtskitsch, alles das, was ich sonst nicht hinstellen würde. Und was auf keinen Fall fehlen darf ist das selbst gebackene und dekorierte Hexenhäuschen.

  3. Liebe Claudia, ein Weihnachtslichterbuch, was für eine schöne Idee!!! Sind doch Kerzen und Teelichter und Lichterketten mit das Schönste an der Weihnachtszeit!
    Meine liebste Dekoration zu Weihnachten ist der Baum, den liebe ich wie ein kleines Kind! Jedes Jahr kommt zu seinem Schmuck eine besondere Kleinigkeit dazu.
    Im Advent stehen in der ganzen Wohnung unsere über die Jahre gesammelten Erzgebirgsfiguren, kleine und große Tannengestecke, ein selbst gemachter Adventskranz, ein Türkranz, meine Engeltreppe mit den pummeligen Haba-Engeln und natürlich eine Pyramide. Nur ein Schwibbogen, der fehlt uns noch. Eine ganz individuelle Weihanchtsdeko haben wir auch: In unserer Krippe (aus Salzteig) stehen nämlich nicht Maria und Josef, sondern mein Mann und ich. Genauso haben wir uns vor genau 20 Jahren kennen und lieben gelernt: Als Maria und Josef im Krippenspiel unserer Gemeinde. Die Krippe mit den Figuren, die aussehen wie wir, habe ich ihm dann nach unserer Vorstellung am Heiligen Abend geschenkt und ihm damit gezeigt, dass er für mich viel mehr ist als nur ein“ Schauspielkollege“.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Advent mit viel Licht & Liebe!
    Regina

  4. Wir dekorieren eher klassisch – die Krippe wird aufgebaut – Nußknacker – Räucherhäuschen.
    Immer mit Bedacht, was den Katzen auch gefallen könnte 😉
    Das Buch sieht sehr vielversprechend aus und neue Ideen kann man ja nie genug haben.
    Viel Erfolg damit!
    LG Bärbel

  5. Hach so ein tolles Buch 🙂 Da kribbelt es wieder in den Händen.
    Langsam wird es ernst mit der Weihnachtsdeko im Häuschen, ganz klassisch muss sein, mit schwippbogen, holzengel, pyramide und vieles mehr.
    Die drei Anleitungen klingen super, vor allem das Teelicht 🙂

    Liebste Grüße

  6. Schönes Buch!
    Ich hab eher die klassische Erzgebirge-Deko, obwohl ich tief im Westen wohne. Finde aber bei anderen auch das edle-minimalistische schön. Vielleicht sollte ich mal was anderes machen. Du siehst, ich könnte neue Ideen für gebrauchen! 😉

  7. Liebe Claudia.
    Ich sammel das ganze Jahr Weihnachtsidee – unsere Dekoration besteht eher aus einem Stilmix und dieses Jahr bastle ich aus Holz einen Staender an dem ich die Weihnachtskarten aufhaenge, die sonst immer einfach als Stapel irgendwo liegen. Der Staender hat die Form eines Weihnachtsbaums – und wenn die Karten dann nach und nach an die Zweige gehaengt werden, dann sieht das richtig toll aus. Gerne schicke ich ein Photo, wenn es interessiert.
    Liebe Gruesse
    Heide

  8. Das Cover ist der Knaller! Der Stern erfreut mein Herz 🙂 So WUNDERSCHÖN 🙂

    Was das dekorieren angeht, tja eher klassisch, aber ohne Schwibbogen. Wir basteln auch viel und nutzen die schönen Fröbelsterne… Zum Teil minimalistisch: Kleiderbügel (von der Wäscherei) gebogen zum Herz und dünn mit Tannengrün umwickelt, daran ein paar Filz-Depoteile und ein Band. Schlich und schön 🙂 Ich habe auch so 3 kleine Mini-Kronleuchter (Weihnachtsdeka-Verkauf eines hiesigen Bekleidungsgeschäftes) die zwischen Lichterketten und glänzenden Kugeln funkeln und glitzern, ich liebe es. Ach und aufgehängt an einem Ast im Fenster, der dann nach Jahreszeit neu bestückt wird 🙂

    LG Manuela S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.