_w_Buegelbrettbezug_01

Schon lange war er überfällig, der neue Bügelbrettbezug. Der alte war an vielen Stellen abgewetzt und durchs viele Bügeln, dass nun mal mit dem Nähen einher geht, auch ganz schön fleckig. Den Anblick des Alden Bezugs erspare ich euch an dieser Stelle.

Dafür bekommt ihr von mir eine Mini-Anleitung, wie man einen Bügelbrettbezug selbst näht. Das ist nämlich gar nicht so schwer und man kann sein Bügelbrett mit tollen Stoffen aufpeppen.

 Benötigtes Material:

  • Stoff aus 100% Baumwolle (auf Farbechtheit prüfen!)
  • Bügelbrett-Polster (falls ihr das erneuern möchtet)
  • Gummiband oder Kordel

Und los geht’s!

_w_Buegelbrettbezug_02

Entferne den alten Bezug und gegebenenfalls die Polsterung. Lege dein Bügelbrett auf den Baumwollstoff und zeichne ringsum eine Nahtzugabe von 8 bis 10 cm auf. Schneide entlang der Linie den Stoff aus.

_w_Buegelbrettbezug_03

Nun versäuberst du die Kanten ringsum mit 5 mm Stichbreite. Sehr schnell und einfach geht das mit der Overlock, aber du kannst auch den normalen Zickzackstich deiner Nähmaschine in entsprechender Stichbreite nehmen.

_w_Buegelbrettbezug_04

Bügle die versäuberte Kante knapp auf die linke Stoffseite (5 mm)…

_w_Buegelbrettbezug_05

… und schlage die Kante noch einmal um 2 cm um, bügele sie und stecke sie mit Nadeln fest.

_w_Buegelbrettbezug_06

An den Rundungen legst du in regelmäßigen Abständen Falten um die Rundungen zu erhalten.

_w_Buegelbrettbezug_07

Nähe nun den umgeschlagenen Saum knappkantig bis auf eine Wendeöffnung von ca. 5 cm fest. Verriegele dabei den Anfang und das Ende der Naht.

_w_Buegelbrettbezug_08

Nun ziehst du mit Hilfe einer Sicherheitsnadel das Gummiband oder die Kordel durch den entstandenen Tunnelzug. Hier ist ein wenig Geduld gefordert.

Damit ist dein neuer Bezug fürs Bügelbrett schon fertig. Wenn du magst, erneuere nun Das Polster, indem du es ringsum 1 cm größer zuschneidest als dein Bügelbrett. Damit legt es sich um die Kanten deines Bügelbretts.

Lege Polster und Bezug auf dein Bügelbrett, ziehe Kordel oder Gummiband gleichmäßig fest bis der Bezug gut sitzt und verknote es.

_w_Buegelbrettbezug_10
_w_Buegelbrettbezug_09

Das wars auch schon! Der neue Bezug ist wirklich dekorativ und damit macht das Bügeln jetzt sicherlich mehr Spaß!

Eure Claudia

Verlinkt: Creadienstag

5 Kommentare für “Bügelbrettbezug nähen | Anleitung”

  1. Sehr cool! Dein Post bewirkt tatsächlich, dass ich mich mit meinem Bügelbrett beschäftigen will 😉 ich frage mich, ob es irgendwelche Vor – oder Nachteile bei der Stoffwahl gibt… Hätte jetzt vom Gefühl her den etwas dickeren Dekostoff wie zb von Ikea genommen… Aber vielleicht schmiegt der sich nicht so gut an?

    • Danke! Ich denke bei der Stoffwahl ist es nur wichtig, dass es 100% Baumwolle ist. Nicht das die teure Bluse später beim Bügeln mit dem Bezug verschmilzt. 😉 Aber es könnte schon sein, dass sich Dekostoff oder Canvas etwas störrischer verhalten. Ich habe amerikanischen Patchworkstoff genommen und ich denke der wird auch ganz gut halten. 🙂

  2. Du meine Güte, an das Naheliegendste denkt man meist nicht, dabei kann es doch so einfach sein! Ich habe gerade erst vor ein paar Wochen einen neuen Bügelbrettbezug gekauft. Der passt zwar eh ganz gut, aber doof – wo ich doch sonst so viel selbermache… Danke, Du hast mir die Augen geöffnet. lg, Gabi

  3. Super Idee einen Bügelbezug selber nähen.
    Die gekauften haben mir noch nie gefallen. Würde aber gerne eine Tipp wegen der Stoffwahl abgeben. Auf 100% Baumwolle ist auf jedenfall besser zu bügeln. Bitte aber auch den Stoff auf Farbechtheit prüfen, könnte sonst beim bügeln von helleren oder weißer Wäsche abfärben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.