_w_Vase_Chalky_Paint_03

Heute möchte ich euch zeigen, wie ihr eine alte Vase ganz leicht aufpeppen könnt. Mit der Chalky Finish Farbe habe ich ja schon meine Teelichthalter und Schälchen aus Beton verschönert. Nun war ich total begeistert, als ich neulich bei Pfennigpfeifer war und die dort das gesamte Chalky Finish Sortiment aufgebaut hatten. Ich hätte am liebsten gleich das ganze Sortiment gekauft. Eigentlich hatte ich nur ein Satinband für ein laufendes Projekt kaufen wollen, doch ich konnte nicht anders als die Chalky Finish Glass* Farbe mitzunehmen. Vor Jahren dachte ich ja noch, Pfennigpfeifer ist so ein ramschiger Ein-Euro-Laden, doch als wir hier nach Dresden gezogen sind, wurde ich eines Besseren belehrt. Die haben da ein Bastel- und Hobbysortiment, das ist der Wahnsinn. Ich kann euch nur empfehlen, mal einen Blick in eure Filiale zu werfen. Ich bin wirklich öfter dort und bekomme für meine DIY-Projekte so ziemlich alles. Zumal brauche ich nur aus der Haustür fallen und bin schon dort.

Nun aber Schluss mit meiner Schwärmerei und zum eigentlichen Projekt. Ich habe eine alte Vase im Schrank gehabt, die nach vielen Jahren Gebrauch nicht mehr wirklich schön aussah. Sie hatte Verfärbungen, die einfach nicht mehr wegzubekommen waren. Damit war die Vase ein perfektes „Opfer“ um die Glasfarbe mal auszuprobieren.

_w_Vase_Chalky_Paint_01

Das Glas sollte fett-, staub und schmutzfrei sein, bevor die Farbe aufgetragen wird. und natürlich trocken. Ich habe sie mit einem Pinsel aus Syntetikfasern bemalt, damit wird der Farbauftrag recht einheitlich. Beim ersten Auftrag hat die Farbe nicht hundertprotentig gedeckt, daher habe ich sie antrocknen lassen und dann noch einmal mit einer dünneren Farbschicht versehen.

_w_Vase_Chalky_Paint_02

Dann etwas Geduld gefragt, denn die Farbe soll laut Herstellerangaben 4 Tage trocknen. Danach konnte ich sie im Backofen einbrennen lassen. Damit ist die Vase sogar spühlmaschinengeeignet.

_w_Vase_Chalky_Paint_04

Das samtige und matte Finish der Farbe finde ich besonders schön und die Vase bekommt gleich ein richtig modernes Aussehen. Die sieht sogar ohne Blumen sehr dekorativ aus und bekommt daher definitiv einen Stammplatz in unserem Wohnzimmer. Bestimmt war das nicht mein letztes Projekt mit Chalky Finish. Zumal es sie ja in noch so vielen tollen Farbtönen gibt! Ich überlege schon fieberhaft, was ich als nächstes anpinseln kann.

Habt ihr auch schon mal mit dieser Farbe gearbeitet? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

_w_Vase_Chalky_Paint_07
_w_Vase_Chalky_Paint_05

Die orangenen Blümchen sind übrigens Disteln, die man laut meiner Blumenhändlerin auch trocknen kann. Das werde ich auch mal ausprobieren. Ich finde sie total schön!

Eure Claudia

Verlinkt: Creadienstag

*Affiliate-Link

8 Kommentare für “Alte Vase in neuem Kleid | DIY & Upcycling”

  1. Wow, die Vase ist toll geworden! Durch die Farbe macht sie richtig was her.
    Ich wohne auch in Dresden und war noch nie im Pfennigpfeiffer! Das muss ich wohl mal ändern 🙂 danke für den Tipp.
    Liebe Grüße,
    Luisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.