Gehäkeltes Windlicht-Mäntelchen selbstgemacht

_w_gehaekeltes_Windlicht_01

Seid ihr auch Fans des skandinavischen Stils und kuscheliger Accessoires für Herbst und Winter? Braucht ihr noch eine kurzfristige Geschenkidee? Dann zückt die Häkelnadeln, Mädels (und auch Jungs)! Das Häkeln des Windlicht-Mäntelchens geht ganz einfach!

_w_gehaekeltes_Windlicht_03

Dieses kleine aber feine Häkelprojekt ist innerhalb eines Nachmittags oder Abends bewekstelligt und ist definitiv auch für Häkelanfänger gut geeignet. Ihr benötigt dafür nur Wolle eurer Wahl, Bänder, Kordel, Knöpfe und natürlich ein Glas.

Ihr nehmt euch das Glas her und häkelt eine Luftmaschenreihe bis sie um euer Glas passt. Es kann ruhig etwas straffer sitzen. Wenn die gewünschte Länge erreicht ist, schließt ihr die Reihe mit einer Kettmasche zum Luftmaschenring. Nun häkelt ihr in jede Luftmasche ein halbes Stäbchen. Das geht folgendermaßen.

_w_gehaekeltes_Windlicht_09

  1. Wie bei einem Stäbchen legt ihr das Garn in einer Schlaufe um die Nadel.
  2. Dann stecht Ihr mit der Nadel durch die nächste Luftmasche (bzw. halbes Stäbchen in den folgenden Reihen) ….
  3. … und zieht den Faden durch die Masche durch.
  4. Ihr schlingt den Faden um die Nadel und zieht in durch alle drei enstandenen Schlaufen.

Dann häkelt Ihr Reihe um Reihe so weiter bis ihr die gewünschte Höhe erreicht habt. Ich habe jede Reihe mit einer Kettmasche in das erste halbe Stäbchen abgeschlossen und jede neue Reihe mit zwei Luftmaschen (entspricht  einem halben Stäbchen) begonnen. Für die Abschlusskante habe ich in der neuen Reihe 3 Luftmaschen gehäkelt, in die übernächste Masche eingestochen, eine Kettmasche gehäkelt und das Ganze bis zum Reihenende wiederholt. In der nächsten Reihe habe ich in jeden 3er Luftmaschenbogen 3 feste Maschen gehäkelt und in jede Kettmasche der Vorrunde eine weitere Kettmasche gesetzt.

_w_gehaekeltes_Windlicht_10

Jetzt könnt ihr das Windlicht noch mit Kordeln, Bändern und Knöpfen verzieren. Und fertig ist euer neues Windlicht für die kalte Jahreszeit! Ich finde ja, dass Naturmaterialien besonders gut miteinander harmonieren. Daher habe ich zur Wolle schlichte Holzknöpfe kombiniert. Die Bänder mit ihrem roten Farbspiel bilden noch einen schönen akzent. Durch das Zusammenspiel von Grau, Weiß, Rot und Blau wirkt das Ganze doch sehr skandinavisch, oder?

_w_gehaekeltes_Windlicht_07

Und damit noch mehr Leute wieder die Lust am Häkeln entdecken, schicke ich mein Projekt wieder zum Creadienstag , Häkelliebe und Gesines Weihnachtszauber.

_w_gehaekeltes_Windlicht_08

Viel Spaß beim Häkeln!

Eure Claudia

 

26 Gedanken zu „Gehäkeltes Windlicht-Mäntelchen selbstgemacht

  1. Elke´s Bunte Mischung

    Liebe Claudia, die sind wunderschön. Welche Nd.stärke hast du hier verwendet? Ist das sehr dicke Wolle?
    Ich hab grad welche gehäkelt aber mit Boden, den kann ich ja auch weglassen wie ich bei dir sehe. Geht somit viel schneller. Einfach genial. Danke für die gute Anleitung.
    Schöne Grüße von Elke

    Antworten
    1. Claudia Günther Artikelautor

      Liebe Elke, ich habe die Wolle Boston von Schachenmayr und entsprechend die Nadelstärke 7 verwendet. Dünneres Garn geht natürlich auch. Das werde ich bei Gelegenheit auch noch mal testen. Danke für dein positives Feedback!

      Antworten
    1. Claudia Günther Artikelautor

      Liebe Dori,
      das ist wirklich ganz einfach! Ich empfinde Häkeln viel einfacher als Stricken! Und im Netz gibt es auch jede Menge Anleitungen (auch Videos) für die Häkelgrundlagen! Als nicht verzagen, probier es einfach mal aus. Mehr als schiefgehen kann es ja nicht. Und das glaube ich eigentlich auch nicht. 😉

      Antworten
  2. Thuri

    Wunderschön 🙂 Windlichter sind in in Skandinavien jedenfalls in Island woher ich komme sehr populär. Deine sind so schön. Häkeln ist einfacher und macht mir mehr Spaß, bei stricken bin ich immer langsamer und hab Angst Fehler zu machen und Maschen zu verlieren. Aber ist auch frage der Übung.
    Liebe Grüße
    Thuri

    Antworten
  3. Monika

    Sehr süss , deine gehäkelten Glashüllen, vor allen Dingen die Knöpfe und das Band drumherum finde ich hübsch.
    Ich hab letztes Jahr auch Mäntel für Gläser und Gläschen in „Serie“ gehäkelt und verschenkt, und sie sind immer gut angekommen.
    LG,
    Monika

    Antworten
  4. Lara

    Liebe Claudia, die Teelichter sind wunderschön und deine Anleitung insbesondere für Anfänger super! Ich habe nur ein Problem und zwar wird mein Windlicht-Mäntelchen nach oben immer weiter/größer. Weißt du vielleicht, was ich falsch mache? Viele Grüße, Lara

    Antworten
    1. Claudia Günther Artikelautor

      Liebe Lara,

      danke für dein positives Feedback! Kann es vielleicht sein, dass du in jeder neuen Runde unabsichtlich eine Masche zunimmst? Das kann leicht passieren, wenn man in Runden häkelt. Damit du den Überblich behälst, wo du mit einer Runde gestartet bist, kannst du die erste Masche markieren: entweder mit Maschenmarkierern (gibts von Prym zu kaufen) oder mit einem Rest andersfarbigem Garns. Wenn es trotzdem zu weit wird kannst du auch immer wieder Maschen zusammenhäkeln. Wie das geht siehst du z.B. hier Wenn du dein Windlicht wie ich oben mit einer Kordel schmückst, bekommt das Ganze auch noch mehr halt und wird fixiert. Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen!

      Liebe Grüße
      Claudia

      Antworten
      1. Lara

        Liebe Claudia,
        vielen Dank für deine unfassbar schnelle Antwort. Ja, es kann gut sein, dass ich eine Masche unabsichtlich hinzunehme. Ich muss aber doch wegen der halben Stäbchen sowieso zwei Luftmaschen am Ende einer Reihe häkeln, oder habe ich irgendwas falsch verstanden? Ich bin wirklich absoluter Anfänger, wie du vielleicht merkst 😉

        Viele Grüße

        Antworten
        1. Claudia Günther Artikelautor

          Liebe Lara,
          kein Problem! 😉 Du solltest die Reihe immer mit einer Kettmasche abschließen. Die neue Reihe beginnst du dann mit zwei Luftmaschen und häkelst dann in die nächste Masche der vorherigen Reihe das erste halbe Stäbchen.
          Liebe Grüße
          Claudia

          Antworten
    1. Claudia Günther Artikelautor

      Dankeschön! 🙂 Ich muss auch unbedingt wieder die Häkelnadel zuücken. Gerade im Herbst und Winter macht das ja besonders viel Spaß. Vielleicht entstehen auch wieder neue Windlichter. 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *